Aniada a Noar

Foto (c) Magdalena Gföllner

Aniada a Noar zum Wiederhören auf Radio Helsinki

Sendezeiten: Freitag, 28.9.2018, 19-20 Uhr, in Die Neue Stadt Sonntag, 30.9.2018, 8-9 Uhr, in Klassik am Sonntag Zu hören in Graz auf 92.6 MHz und überall im Livestream unter live.helsinki.at/ Geboten wurde: Carlos Gardell: Por una cabeza Jüdische & arabische Musik aus dem Orient Arvo Pärt: Fratres, Spiegel im Spiegel Zeitgenössische Volksmusik John Lennon: Imagine …

weiterlesen

Aniada a Noar beim Sounding Jerusalem Festival, The Sunrise Concert

Erich Oskar Hütter, Vanessa Latzko, Armin Egger, Aniada a Noar/Andreas Safer, Wolfgang Moitz, Bertl Pfundner Ort: Lutheran Guesthouse St. Mark’s Road (Old City of Jerusalem) Ein unvergesslicher, magischer Moment zwischen der klaren Stille der Nacht und dem fröhlichen Erwachen des Lichts. Danke Christian Jungswirth für diese wunderbaren Fotos! Fotos©Christian Jungwirth  

weiterlesen

Advent 2018 mit BRINA

Aniada a Noar (A) & Brina (SLO) – „Himml auf Erdn“ – Besinnlich-fröhliche Advent-Tour 2018 Aniada a Noars musikalische Reisen im Advent finden 2018 ihre spannende Fortsetzung. Ein lang gehegter Wunsch führt die Musiker zu den nächsten Nachbarn, um vergessenen oder verloren geglaubten Gemeinsamkeiten nachzuspüren. Brina gilt als die Stimme Sloweniens schlechthin. Sie entwickelte in ihren vielfältigen …

weiterlesen

“Sie wünschen? Wir spielen!” …das neue Programm im Grazer Theatercafé, am 6., 7., & 8. Februar, 20:00 Uhr

Ein tollkühnes Unterfangen, ein Balanceakt ohne Netz. Jeder Abend einzig und unwiederbringlich. Sie wählen aus 36 Jahren Noarn – Musikgeschichte ihre Lieblingsstücke aus, unmittelbar vor dem Konzert. Wir spielen sie. An jedem Abend werden Wolfgang Moitz, Bertl Pfundner und Andreas Safer circa 22 Stücke zur Aufführung bringen, aber so genau wissen sie es selber nicht. …

weiterlesen

Advent 2017 mit NETNAKISUM

HIMMEL AUF ERDEN, Aniada a Noar und NETNAKISUM Ihre Welt ist die Musik. Darum ist der Begriff Weltmusik auch nicht zu hoch gegriffen. Zuhause sind die Musiker zwar in der Steiermark, aber die grenzte in den wunderbaren Liedern von Aniada a Noar zum Glück immer schon an Slowenien genauso wie an Friaul, an Ungarn, Frankreich, Irland, …

weiterlesen

Vom Teigitschgraben bis Teheran – 35 Jahre Musikgeschichte(n)

Hit-frei und Kommerz-resistent gehen sie ihren Weg und haben viel Spaß dabei. Ihre Welt ist die Musik. Darum ist der Begriff Weltmusik auch nicht zu hoch gegriffen. Zuhause sind die Musiker zwar in der Steiermark, aber die grenzte in den wunderbaren Liedern von Aniada a Noar zum Glück immer schon an Slowenien genauso wie an Friaul, …

weiterlesen